TB20-C, Buskoppler
Modbus/TCP

Modbus/TCP

TB20-C, Buskoppler ModbusTCPTB20-C, Buskoppler ModbusTCP Front
TB20-C, Buskoppler ModbusTCP
TB20-C, Buskoppler ModbusTCP Front

Der Modbus/TCP-Buskoppler ermöglicht den Zugriff auf die Daten der Peripheriemodule über das Modbus/TCP-Protokoll. Insgesamt können an den Buskoppler bis zu 64 beliebige Module angereiht werden.
Der Modbus/TCP-Buskoppler hat einen integrierten 2-Port-Switch, somit ist der Aufbau sowohl einer Stern- als auch einer Linientopologie möglich.
Mit dem grossen E/A-Abbild von bis zu 2 kByte können auch umfangreiche und komplexe Anlagen realisiert werden.
Über Steuer- und Statusregister kann das Verhalten des Kopplers über Modbus/TCP parametriert und überwacht werden.
Die Konfiguration des Systemaufbaus und die Parametrierung der Module kann mit der TB20-ToolBox einfach erstellt und in den Koppler übertragen werden werden.

Zum Start werden immer ein Buskoppler und mindestens ein Peripheriemodul benötigt. Der Buskoppler unterstützt Hot-Swap für den Tausch von Modulen im Betrieb.  

  • Austausch von Modulen im laufenden Betrieb (Hot-Swap)
  • Spannungsversorgung DC 24 V 
  • Netzteil zur Versorgung der Peripheriemodule integriert (2,5 A) 
  • Einspeisung der E/A-Spannungsversorgung (DC 24 V) 
  • USB-Device Schnittstelle für Online-Diagnose, Parametrierung, Inbetriebnahme und Firmwareupdate mit „TB20-ToolBox“
  • Simulationsbetrieb über TB20-ToolBox für Inbetriebnahme des I/O-Systems ohne übergeordnete Steuerung zum Testen der Funktionalität (I/O-Check)
  • Zurücksetzen auf Werkseinstellungen über verborgenen Schalter (Factory Reset)
  • Verbindungs-Watchdog zur Überwachung der Verbindung
  • Zugriff von bis zu 10 Stationen gleichzeitig (TCP-Verbindungen)
  • Integrierter 2-Port-Switch
  • Bis zu 64 Peripherie-Module
  • 2 x RJ45-Anschlüsse
  • 2048 Bytes Eingangs-Daten, 2048 Bytes Ausgangs-Daten
  • 126 Bytes Parameterdaten pro Modul
  • Parametrierung des Kopplerverhaltens über Steuerregister
  • Auslesen des Kopplerzustands über Statusregister
  • 7 LEDs, davon eine zweifarbig

PDF-Datenblatt herunterladen
Allgemeine Informationen
Bestellnummer 600-170-1AA11
Artikelname TB20-C, Buskoppler Modbus/TCP
Lieferumfang Buskoppler Modbus/TCP, 24-V-Spannungsversorgungsstecker, Bus-Abschlusselement, Basis-Modul
Abmessungen (TxBxH) 110 x 35 x 73 mm
Gewicht ca. 115 g
Modbus-Schnittstelle
Anzahl 2
Protokoll Modbus/TCP
Übertragungsrate 10/100 Mbit/s, automatische Erkennung
E/A-Abbild Größe 2048/2048 Bytes
Parameter pro Modul 126 Bytes
Anschluss RJ45
intgerierter Switch Ja
Unterstützte Modbus Funktionscodes 1, 2, 3, 4, 5, 6, 15, 16, 22, 23
TCP-Verbindung 10 Stationen
USB-Schnittstelle
Anzahl 1
Protokoll USB 1.1 Device, Full Speed
Anschluss Mini-USB
Isolation 1,5 kV
Potentialtrennung Ja
Anreihbare Module 64
Spannungsversorgung DC 24 V, 18−28 V DC
Stromaufnahme
Stromaufnahme ohne Baugruppen (intern) 75 mA
Spannungsversorgung für Baugruppen DC 5 V; max 2,5 A
Verlustleistung max. 8 W
Einbaulage Beliebig
Umgebungsbedingungen
Umgebungstemperatur 0 °C … +60 °C
Transport- und Lagertemperatur -20 °C … +80 °C
Relative Luftfeuchte 95 % r. H. ohne Betauung
Schutzart IP 20
Zertifizierungen CE, UL
UL
Surrounding Air Temperature 0 °C … +50 °C
Pollution degree 2
CE
Störfestigkeit DIN EN 61000-6-2 „EMV-Störfestigkeit“
Störaussendung DIN EN 61000-6-4 „EMV-Störaussendung“
Vibration und Schockfestigkeit DIN EN 60068-2-8:2008 „Schwingung“, DIN EN 60068-27:2010 „Schock“
RoHS Ja
REACH Ja

Technische Dokumentation

 Name Version Größe Historie
Handbuch_TB20_ModbusTCP_Koppler_1.pdf 3 MB

Flyer

 Name Version Größe Historie
TB20. Dezentrales Feldbus I/O-System 11-2017 8 MB

Treiber

 Name Version Größe Historie
TB20, USB-Treiber 1.20 7 KB

Planungshilfen

 Name Version Größe Historie
TB20-ToolBox 1.44 SR5 11 MB
TB20, STEP-Daten 1.00 8 MB

Der 24-V-Spannungsversorgungsstecker, das Bus-Abschlusselement und das Basismodul sind bereits im Lieferumfang enthalten.

Mit der „TB20-ToolBox“ ist die Planung des System-Aufbaus möglich. Integrierte Anschlussbilder, die Berechnung der Baubreite des Systems und die Überwachung der Stromtragfähigkeit ermöglichen eine schnelle und fehlerfreie Planung.