DMS Wägemodul

DMS Wägemodul

DMS Wägemodul
DMS Wägemodul

Das Wägemodul dient der Messung und Verarbeitung von Signalen aus Wäge-, Drehmoment- oder Kraft-Sensoren. Das Wägemodul ermöglicht den direkten Anschluss einer Wägezelle in DMS-Vollbrückenschaltung (spannungsgespeiste Brückenschaltung).
Die Speisespannung der Brücke wird aus dem Rückwandbus des TB20 generiert und beträgt 5 V mit maximal 70 mA Last. Der Spannungsausgang ist mit einer internen reversiblen Sicherung gegen Überlast und Kurzschluss geschützt. Es können Wägezellen mit minimal 72 Ω angeschlossen werden. Die externe Brückenspeisung der Wägezelle ist möglich.
Die Brückenspannung kann bei 6-Draht-Schaltung an der Wägezelle gemessen werden, der gemessene Wert geht in die Berechnung des Messwertes ein. Von der Anwendung gesteuert kann durch Einspeisen eines Prüfstromes in den Messkanal zusätzlich eine Drahtbrucherkennung erfolgen.
Die Eingangskanäle besitzen eine Auflösung von 24 Bit. Die Messwertausgabe erfolgt parametrierbar in mV/V oder in kg.
Über einstellbare Sample-Raten können Störspannungen und mechanische Schwingungen in der Messung unterdrückt werden. Über einen gleitenden arithmetischen Mittelwert können Störungen aus einer Reihe von Messwerten geglättet werden. Über einen Offset kann ein Nullpunktabgleich der Wägezelle erfolgen oder die Messung mit einem bestimmten Wert begonnen werden. Linearitätsabweichungen der Messeinrichtungen können mit bis zu 5 Stützstellen linearisiert werden.
Die Messeingänge verfügen über einen Überspannungs-Schutz bezogen auf das 24 V-Potential und besitzen eine Potentialtrennung mit 500 V Spannungsfestigkeit.
 


    PDF-Datenblatt herunterladen
    Allgemeine Informationen
    Bestellnummer 600-256-7AA01
    Artikelname DMS-Wägemodul
    Lieferumfang DMS-Wägemodul
    Abmessungen (TxBxH) 110 x 14 x 73 mm
    Gewicht ca. 70 g
    Messbereiche 4 mV/V, 2 mV/V
    Messfehler
    Messfehler 0,1 %
    Bezogen auf den Messbereichs-Endwert für Wandlungsrate mit 50 Hz-Unterdrückung
    Wägezellen-Anschluss 6-Leiter-Technik, 4-Leiter-Technik mit zwei Brücken
    Mittelwert-Filter Arithmetisches Mittel mit nmax=255
    Messwertausgabe mV/V oder kg parametrierbar
    Kennlinien-Linearisierung max. 5 Stützstellen
    Zugangsschutz der Werksparameter/-Daten nein
    Prüfung Leitungsbruch Einspeisen eines Prüfstroms in den Messkanal
    Brückenspeisung intern 5 V 70 mA Ri ca. 6,5 Ohm interne, reversible Sicherung
    Diagnosen Fehlerrückmeldung über Statusbits
    Spannungsversorgung für Baugruppen DC 5 V, max. 130 mA, Spannungsversorgung über Rückwandbus unabhängig von der zu messenden Spannung
    Isolation 500 V
    Verlustleistung max. 0,7 W
    Hot-Swap fähig Ja
    Umgebungsbedingungen
    Umgebungstemperatur 0 °C … +60 °C
    Transport- und Lagertemperatur -20 °C … +80 °C
    Relative Luftfeuchte 95 % r. H. ohne Betauung
    Schutzart IP 20
    Zertifizierungen CE, UL
    UL
    Surrounding Air Temperature 0 °C … +60°C
    Pollution degree 2
    CE
    Störfestigkeit DIN EN 61000-6-2 „EMV-Störfestigkeit“
    Störaussendung DIN EN 61000-6-4 „EMV-Störaussendung“
    Vibration und Schockfestigkeit DIN EN 60068-2-8:2008 „Schwingung“, DIN EN 60068-27:2010 „Schock“
    RoHS Ja
    REACH Ja

    Technische Dokumentation

     Name Version Größe Tags
    TB20, Handbuch DMS Wägemodul 1 12 MB